Weilbach Ortschaft

Freizeit & Tourismus

Zwischen Ohrnbach- und Gönzbachtal

Im schönsten Wiesengrunde

Ort km Zeit Höhe Information
Weckbach 0,0 0:00 180 Von der Straße am Sportplatz folgen wir dem örtlichen Rundweg W 5 gegen den Uhrzeigersinn um den Ort herum das Ohrnbachtal aufwärts nach Wiesenthal. Dabei wechseln wir unterwegs von W 5 auf den Rundweg 1 des Naturparks.
Wiesenthal 3,6 1:15 205 Seit dem Mittelalter war Wiesenthal ein eigenständiges Dorf von zuletzt 100 Einwohnern. Völlig überraschend verkauften die Bauern zwischen 1883 und 1840 ihre Höfe an den Fürsten von Leiningen. Nach Auflösung des Ortes wurden fast alle Häuser abgebrochen, Wiesen und Äcker aufgeforstet und die kleine Kapelle auf Abbruch versteigert. Von Wiesenthal folgen wir nun dem Rundweg 2 und gehen ohne Markierung geradeaus bergauf.
Gönzer Sattel 2,0 0:45 377 Im Gönzer Sattel stoßen wir auf den Verbindungsweg „V“ und folgen ihm über die Kreuzung hinab nach Gönz.
Gönz 0,9 0:15 257 Die wenigen Dorfbewohner von Gönz waren früher der Pfarrei Amorbach zugeordnet und mussten auch dort ihre Toten beerdigen. Erst 1878 wurde Gönz nach Weilbach umgepfarrt. Das kleine Kirchlein in der Ortsmitte mit der Hausnumer 1 hatten sich die Gönzer 1787 selbst gebaut, um einen eigenen Gebetsraum zu haben und waren auch für den Unterhalt ihrer Kirche verantwortlich. Zweimal im Jahr wird in der Kirche Gottesdienst gefeiert: am Gründonnerstag und am Tag des Kirchenpatrons St. Vitus.
Weckbach 7,4 2:30 180 Von der Kirche folgen wir dann dem örtlichen Rundweg G 4 auf der rechten Talseite wieder zurück nach Weckbach.
Gesamtstrecke 13,9 4:45 Schwierigkeit: mittel

Wanderkarten können ebenfalls im Bürgerbüro abgeholt werden.