Weilbach Ortschaft

Wohnen und einkaufen

Weilbach & Ortsteile

Weckbach

Weckbach, der größte Ortsteil hat 466 Einwohner und liegt 3 km westlich von Weilbach inmitten des Ohrnbachtals. Weckbach wurde erstmals 1266 urkundlich erwähnt. In der Ortsmitte auf einer kleinen Anhöhe steht die Weckbacher Kirche, die bereits 1486 von den Wörther Herren von Erlbach erbaut wurde und dem Hl. Wolfgang gewidmet ist.

Im ehemaligen Schulgebäude befindet sich das „Dorfmuseum“mit einer umfangreichen ortsgeschichtlichen Sammlung von Gegenständen des bäuerlichen und kirchlichen Lebens. 1977 wurde Weckbach nach Weilbach eingemeindet.

Die Geschichtliche Entwicklung Weckbachs

Weckbach wurde erstmals 1266 urkundlich erwähnt. In der Ortsmitte auf einer kleinen Anhöhe steht die Weckbacher Kirche. Sie wurde 1486 erbaut. Ihr Kirchenpatron ist der heilige Wolfgang. Erbauer waren die Erlbacher, die Bewohner des damaligen Wasserschlosses. Der Standort des Weckbacher Schlosses hebt sich noch heute im Gelände ab.

Weckbach besaß bis vor einigen Jahren eine Mühle. Sie wurde 1664 erbaut. Im Jahre 1803 hatte Weckbach 118 Einwohner, 1922 226 Einwohner mit 26 Wohngebäuden, 1950 346 Einwohner und 50 Wohngebäude. Heute zählt das Odenwalddorf 459 Einwohner.

Ortsteile