Weilbach Ortschaft

Kinder & Kultur

Gotthard-Grundschule

Wir stellen uns vor

Schulleitung

Jürgen Legler
Raiffeisenstraße 5
63937 Weilbach

Tel.: +49 (0) 93 73 / 90 28 31
E-Mail: rektor@vs-weilbach.de

Verwaltung

Andrea Schobert, Verwaltungsangestellte
Raiffeisenstraße 5
63937 Weilbach

Tel.: +49 (0) 93 73 / 90 28 30
E-Mail: verwaltung@vs-weilbach.de

Das Sekretariat ist nicht ständig besetzt. Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter, wenn Sie niemanden erreichen. Wir rufen bei Bedarf zurück.

Grundschule Gotthard Schobert

Unsere Gotthard-Grundschule besuchen etwa 80 Kinder. Die Schüler werden in Klassen unterrichtet, die wir nach Greifvögeln benannt haben:

EULEN  > Klasse 1, Klassenleitung: Frau Lüker-Pogorzelski

FALKEN ( jahrgangsübergreifend ) > Klasse 1/2 Klassenleitung: Frau Laas

SPERBER  > Klasse 3, Klassenleitung: Frau Bock

ADLER > Klasse 4, Klassenleitung: Herr Baier 

Weitere Lehrkräfte sind Frau Zipp-Hetzel, Frau Erbacher, Frau Grimm (WG) und Herr Legler

Unsere Jugendsozialarbeiterin, Frau Bundschuh, ist montags und donnerstags an unserer Schule tätig.

Jugendsozialarbeiterin

Sie hat sich mit den Gegebenheiten unserer Schule vertraut gemacht und ist Schülern, Eltern und Lehrern ein kompetenter und geduldiger Ansprechpartner, wenn es um das Zusammenleben in unserer Schulfamilie geht. Ermuntern Sie bei Bedarf auch in diesem Schuljahr Ihr Kind, das Gesprächsangebot von Frau Bundschuh in Anspruch zu nehmen! Oder nehmen Sie selbst Kontakt auf, um sich in Erziehungs-und Sozialfragen beraten zu lassen.

Elternbeirat dieses Schuljahres

Der Elternbeirat setzt sich in diesem Schuljahr wie folgt zusammen:

Elternbeirat
Franziska Kowalski Erste Vorsitzende
Michaela Nohe Zweite Vorsitzende
Julia Olbort Beisitzerin + Kassiererin
Nadja Danda Beisitzerin + Schriftführerin
Christin Thies Beisitzerin
Daniela Schober Beisitzerin
Malgorzata Zeidler Beisitzerin

Die Aufgaben des Elternbeirats sind die Wahrung der Interessen aller Eltern, die beratende Mitwirkung bei Angelegenheiten, die für die Schule von Bedeutung sind sowie die Vertiefung des Vertrauensverhältnisses zwischen Eltern und Lehrkräften. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Bildung und Erziehung unserer Kinder optimal umzusetzen.

Die niedrige Schülerzahl ermöglicht uns einen familiären Umgang miteinander. Als quasi Großfamilie können wir besondere Unternehmungen und Projekte meist gemeinsam durchführen. So stehen immer wieder mal Aktionen, wie z.B. Theaterbesuche, Schlittenfahren, gemeinsames gesundes Frühstück, … auf der „Tagesordnung“.

In unserem sehr schönen und noch jungen Schulhaus (* 1999 ) fühlen wir alle uns sehr wohl. Es ist mit allen modernen Lehr- und Lernmitteln ausgestattet. So sind wir besonders stolz auf unseren Computerraum, der unsere Lernmöglichkeiten durch das vielfältige Arbeiten am PC noch erweitert.
Das Lesen sehen wir als Hauptpfeiler allen Lernens. Daher fördern wir unsere Schüler innerhalb dieses Lernbereichs intensiv und auf verschiedenste Weise. Eine zusätzliche Unterstützung zur Leseförderung durch die Elternschaft ist uns stets willkommen.

Unsere Schule besitzt auch eine Schullizenz für das Internetportal zur Leseförderung „ Antolin“. Mit diesem Lernprogramm sollen das Leseverständnis gefördert und die Kinder zum Lesen motiviert werden.

Und so funktioniert Antolin: Jedes Kind ab Ende 1. Klasse kann von der Klassenlehrerin einen Benutzernamen und ein Kennwort bekommen. Mit diesen Daten können die Kinder zu Hause im Internet Fragen zu einem gelesenen Buch (www.antolin.de) beantworten. Die meisten neueren Kinderbücher können im Antolin-Programm bearbeitet werden. Für jede richtige Antwort bekommt das Kind auf einem persönlichen Lesekonto Punkte. Besonders fleißige Leser werden für ihren Leseeifer am Ende des Schuljahres ausgezeichnet.

Ansprechpartner & Termine

Unterrichtszeiten
7:45 – 8:30 Uhr
8:30 – 9:15 Uhr
1. Pause 9:15 – 9:30 Uhr
9:30 – 10:15 Uhr
10:15 – 11:00 Uhr
2. Pause 11:00 – 11:15 Uhr
11:15 – 12:00 Uhr
12:00 – 12:45 Uhr
Sprechstunden
Frau Lüker-Pogorzelski Donnerstag: 9:30 – 10:15 Uhr
Frau Laas Mittwoch: 09:30 – 10:15 Uhr
Frau Bock Montag: 09:30 – 10:15 Uhr
Herr Baier Mittwoch: 09:30 – 10:15 Uhr
Herr Legler nach Vereinbarung
Frau Erbacher nach Vereinbarung
Frau Zipp-Hetzel nach Vereinbarung

Die wöchentlichen Sprechstunden bieten die Möglichkeit für zeitintensive Gespräche. Terminüberschneidungen werden durch eine frühzeitige Voranmeldung vermieden.

Elternsprechtag
Donnerstag, 14. November 2019 ab 16:00 Uhr
Donnerstag, 07. Mai 2020 ab 16:00 Uhr

Die Elternsprechtage sind vor allem für Eltern gedacht, die die wöchentliche Sprechstunde der Lehrkraft nicht nutzen können.

Ferientermine 2019/2020 letzter Schultag erster Schultag
Herbstferien 25.10.2019 04.11.2019
Weihnachtsferien 20.12.2019 07.01.2020
Frühjahrsferien 21.02.2020 02.03.2020
Osterferien 03.04.2020 20.04.2020
Pfingstferien 29.05.2020 15.06.2020
Sommerferien 24.07.2020 08.09.2020
unterrichtsfrei Mittwoch, 20.11.2019 (Buß- und Bettag)

Wichtige Infos

Krankmeldungen: Bitte die Schule schon früh, ab 7.30 Uhr telefonisch informieren. Bei längerer Krankheit (ab 3 Tage) bitte schriftliche Mitteilung. Erst einen Tag „fieberfrei“ – dann erst wieder in die Schule!

Schulweg: Kinder laufen in der Regel gerne zur Schule. Richtige, der Jahreszeit angepasste Kleidung ist hierfür die Grundvoraussetzung.

Sportunterricht: Zur Sportkleidung gehören Turnhose, Shirt und passende Turnschuhe. Um Verletzungen zu vermeiden, dürfen die Kinder an den „Sporttagen“ keinen Schmuck tragen. (Ohrstecker müssen abgeklebt sein!)

Hausaufgaben: Die Erledigung der Hausaufgaben ist die Pflicht eines jeden Schülers. Sie tragen wesentlich zum Lernerfolg bei. Im Hausaufgabenheft sind alle zu erledigenden Aufgaben vermerkt. Eltern, die täglich einen Blick ins Hausaufgabenheft werfen, sind einerseits
darüber informiert, welchen Lernstoff ihr Kind zur Zeit im Unterricht bearbeitet und andererseits, welche Hausaufgaben im Einzelnen ihr Kind
zu erledigen hat. Darüber hinaus nutzen die Lehrkräfte das Heft für wichtige Mitteilungen der Schule, die nicht per Rundschreiben an Sie herausgegeben werden.

… und schließlich:

Wir Lehrkräfte sind täglich darum bemüht, alle Kinder unserer Schule bestmöglich zu fördern. Über den lehrplanmäßigen Unterrichtsstoff hinaus lernen die Kinder in unserer Schulfamilie aber auch den Umgang im sozialen Miteinander. Auch das ist uns ein großes Anliegen. Wir sind uns bewusst, dass wir diese beiden Ziele nur im gegenseitigen Verständnis mit der Elternschaft erreichen können. Deshalb wären wir, die Lehrkräfte der Gotthardschule, froh, wenn Eltern uns möglichst zeitnah Rückmeldung geben könnten, wenn etwas nicht so „rund“ läuft und Klärungsbedarf besteht. Natürlich freuen wir uns auch über ein Echo gelungener Aktionen und nehmen konstruktive Kritik gerne an.