» Sehenswürdigkeiten

Kirchen

 

St. Johannes WeilbachDie katholische Pfarrkirche, „Sankt Johannes“ aus dem Jahre 1789 wurde anstelle eines Gotteshauses errichtet, welches bereits um 1450 geschichtlich erwähnt wurde. Sie ist über eine hohe Freitreppe zu erreichen.

Der sehenswerte Hochaltar entstand um 1700 und soll 1803 vom Kloster Seligenstadt erworben worden sein. Die 1789 entstandene Kanzel hat einen klassizistischen Stil. Zwei gotische Holzfiguren stammen aus dem 15.Jahrhundert. Die Kirche ist dem Heiligen Apostel Johannes geweiht.

 

St. Wolfgang WeckbachEine Gedenktafel an der Weckbacher Kirche nennt das Baujahr 1486 und die Brüder Ditther und Ditherich von Erlbach, die Burgherren von Weckbach, als Bauherren. Kirchenpatron wurde der hl. Wolfgang, ein im 15. Jahrhundert viel verehrter Heiliger.Die spätgotische Wolfgangfigur im Innern der Kriche zeigt den Heiligen im Bischofsgewand, den Bischofsstab in der rechten und das Kirchenmodell in der linken Hand. Hier sieht man die Weckbacher Kirche in ihrere urspünglichen Form. Auffallend ist, dass die Kirche keinen Turm trägt, das ein solcher vielmehr als mit Zinnen versehener Wehrturm angebaut ist. Den Haupteingang bildet das spitzbogig gestaltete und seit 1978 zugemauerte Protal. Um 1700 erfolgte eine erste unbedeutende Kirchenerweiterung. Hierbei bekam die Kirche einen eigenen Kirchturm, da der ehemalige Wehrturm niedergelegt worden war. Bei einer Kirchenerweiterung 195 wurden aus Kostengründen auch Bauteile der abgerissenen Ohrnbacher Kirche genutzt. aber schon wenige Jahre später machten sich große schäden am gebälk und am Verputz bemerkbar, die eine grundlegende Sanierung 1978 unumgänglich machten. Sehenswert ist besonders die wertvolle Innenausstattung der Kirche, vor allem der Hochaltar, die Kanzel, der Seitenaltar, das um 1510 geschaffene Wandkreuz sowie drei spätgotische Plastiken aus der Gründerzeit u.a. die Plastik des hl. Wolfgang.

 

St. Vitus GönzDie kleine Gönzer Kapelle wurde 1787 erbaut. Der schöne Barockaltar stammt noch aus der Erbauerzeit. Kirchenpatron ist St. Vitus.